Nach Tod von Mama: Unterstützung für ihre 3 Babys

Es sollte die schönste Zeit im Leben meiner Schwester Katharina und meines Schwagers Norman sein. Nach dem Umzug von Stuttgart in die beschauliche fränkische Kreisstadt Schwabach hat Katharina 2018 zwei bezaubernde Babys zur Welt gebracht, Robin und Amelie. Die beiden hatten sich seit Jahren Kinder gewünscht und nun bekamen sie sogar Zwillinge. Mit diesem Glück gesegnet und weiteren Plänen sich eine Zukunft in Bayern aufbauen zu wollen, war es eine wundervolle Zeit für die frischgebackene Familie, voller Hoffnung und Freude. Norman hatte einen Job gefunden, der zu ihm passt und ihn erfüllt, Katharina legte in ihrem Beruf als Lehrerin eine Pause ein und war Vollzeit für die beiden Engel da.  Sie ist in ihrer neuen Rolle als Mama vollends aufgegangen. Nach anderthalb Jahren dann die nächste tolle Nachricht: Die beiden erwarteten ein weiteres Baby, dieses mal einen Jungen.  Diese Schwangerschaft sollte sich jedoch am Ende zu einem wahren Alptraum entpuppen. Bei der Geburt des dritten Kindes kam es zu einer sehr seltenen und tragischen Komplikation. Eine Fruchtwasserembolie führte in kurzer Zeit zu einer Lungenembolie und danach zum Organversagen. Katharina musste mehrmals wiederbelebt werden. Im Anschluss folgte ein tagelanger Kampf der Ärzte mit etlichen Operationen und Maßnahmen, um meine Schwester am Leben zu halten. Norman und meine Eltern waren die ganze Zeit hautnah dabei und sind durch Himmel und Hölle gegangen, eine emotionale Achterbahn sondergleichen. Schließlich mussten wir alle der unerbittlichen Wahrheit ins Auge schauen und den Verlust unserer geliebten Katharina hinnehmen. Ihr Baby konnten die Ärzte über einen Notkaiserschnitt retten.  Es ist schwer sich ein Leben ohne Katharina vorzustellen oder gar zu akzeptieren, ohne ihre positive, liebevolle Art, ihre Empathie und Wärme. Sie war einzigartig und wundervoll und hat immer die Farben der Liebe getragen. Die neue Realität ist für die Familie seit kurzem jedoch eine andere: Norman ist mit 34 Jahren nun alleinerziehender Vater von drei kleinen Kindern, versucht diese Situation so gut es geht zu meistern, mit dem Verlust seiner Frau umzugehen und gleichzeitig seiner Rolle als liebevoller Vater nachzukommen. Er ist stark, braucht aber dringend die Unterstützung seiner Familie, Freunde, Kollegen und allen Menschen, die ihm in dieser dramatischen Zeit beistehen wollen.  Die Spendenaktion soll Norman dabei unterstützen den Alltag mit den drei Kindern zu bewältigen. Neben dem täglich Bedarf geht es vor allem darum eine Betreuung für Amelie, Robin und Finn zu organisieren, sodass Norman als Alleinverdiener nun wieder für die finanzielle Sicherheit der Familie sorgen kann. Ziel dieser Aktion ist es zumindest den finanziellen Verlust ein wenig zu kompensieren. Manuel, Bruder von Katharina, Schwager und Freund von Norman

Donations

  • Anonymous 
    • €50 
    • 23 hrs
  • Gerhard Fischer 
    • €50 
    • 1 d
  • Gabi Tittje 
    • €50 
    • 1 d
  • Anonymous 
    • €10 
    • 1 d
  • Marcel Schüppel 
    • €100 
    • 1 d
See all

Fundraising team: Spendenteam (3)

Manuel Hautz 
Organizer
Wendelstein, Bayern, Deutschland
Norman Schlenther 
Beneficiary
Benny Aslan 
Team member
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more