Klage gegen Grenzschließungen wegen Corona

(english version below)

Wir, die Jungen Europäischen Föderalisten im Saarland  und Rheinland  -Pfalz sehen mit großer Sorge, wie durch die derzeitige Corona-Krise die europäischen Grundfreiheiten, vor allem, aber nicht nur die Personenfreizügigkeit massiv eingeschränkt wurden.

Insbesondere die Wiedereinführung von Grenzkontrollen und Grenzschließungen lassen bei uns alle Alarmglocken läuten, denn innerhalb weniger Tage wurde Vertrauen zerstört, das über Jahre mühsam aufgebaut werden musste. Sei es an den Grenzen zwischen Deutschland und Frankreich oder zu Polen und Tschechien. Die Folgen waren Diskriminierung und das Aufkommen alter Spaltungslinien in den Grenzregionen. 

Gleichzeitig erkennen wir, dass immer mehr namhafte Mediziner und andere Wissenschaftler den epidemiologischen Nutzen stark anzweifeln. Jüngste Entwicklungen hin zu einer strengeren Überprüfung der Maßnahmen zeigen sich in der Rechtsprechung zum Versammlungsverbot, zur Reisefreiheit  und zur Freizügigkeit.

Auch wenn zwischenzeitlich die Grenzübergänge zu Frankreich bzw. Luxemburg wieder geöffnet wurden, wurden zur Zeit der Grenzschließung Nicht-Deutsche zurückgewiesen, während Deutsche ohne weitergehende Überprüfung einfach einreisen durften. 

Wir lassen daher die Maßnahmen an den Grenzen (Grenzschließungen und Grenzkontrollen) gerichtlich überprüfen, in der Hoffnung, dass ein Gericht der Verwaltungsgerichtsbarkeit ein Vorabentscheidungsverfahren zur Klärung durch den EuGH initiiert.
Die Fortsetzungsfeststellungsklage wurde am Verwaltungsgericht Koblenz eingereicht. Vertreten werden wir durch Prof. Dr. van der Hout von der Anwaltskanzlei Kappelmann. 

Wohl bemerkt wollen wir nicht gegen die allgemeinen Kontaktreduzierungen und andere Einschränkungen vorgehen. Es geht uns lediglich um die aus unserer Sicht europarechtlich sehr zweifelhaften Maßnahmen an der Grenze.

Alle hier gesammelten Gelder nutzen wir zur Finanzierung des Gerichtsverfahrens. Kleinspenden sind ausdrücklich gewünscht, jede Hilfe zählt.


(english version)

We, the Young European Federalists in Saarland  and Rhineland -Palatinate are very concerned to see how the current corona crisis has massively restricted fundamental European freedoms, especially, but not only, the free movement of persons.

In particular, the reintroduction of border controls and border closures are causing all of us to sound the alarm, because within a few days, trust that had to be laboriously built up over years was destroyed. Be it on the borders between Germany and France or with Poland and the Czech Republic. The consequences were discrimination and the emergence of old divisions in the border regions. 

At the same time, we are realising that more and more well-known doctors and other scientists strongly doubt the epidemiological benefit. Recent developments towards a stricter review of measures are reflected in the case law on the ban on assembly, freedom of travel and freedom of movement.

Even though the border crossings to France and Luxembourg have been reopened in the meantime, non-Germans were refused entry at the time of the closure of the border, while Germans were simply allowed to enter without further checks. 

We are therefore having the measures taken at the borders (border closures and border controls) reviewed by the courts, in the hope that an administrative court will initiate a preliminary ruling procedure for clarification by the ECJ.
The action for continuation of the proceedings has been filed with the Administrative Court of Koblenz. We are represented by Prof. Dr. van der Hout from the law firm Kappelmann. 

It should be noted that we do not intend to take action against the general reduction in contact and other restrictions. We are only concerned with the measures at the border, which in our view are very dubious from a European law perspective.

We use all the money collected here to finance the court case. Small donations are expressly desired, every help counts.

Donations

  • Anonymous 
    • €5 
    • 4 d
  • Tobias Justinger 
    • €10 
    • 4 d
  • Anonymous 
    • €5 
    • 4 d
  • Christine Jung 
    • €50 
    • 6 d
  • Petra Greif-Drumm 
    • €45 
    • 7 d
See all

Fundraising team: JEF Saarland (4)

Christoph Hertweck 
Organizer
Raised €110 from 4 donations
Saarbrücken, Saarland, Deutschland
Timo Stockhorst 
Team member
Raised €100 from 2 donations
Tobias Justinger 
Team member
Raised €75 from 4 donations
Manuel Quaring 
Team member
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more