Kampf gegen den Krebs unserer Mama und Frau

Im Februar 2019, an ihrem 29. Geburtstag, bekam Shanti die Diagnose Lymphdrüsenkrebs. Für sie und unsere Familie brach eine Welt zusammen. Auf einmal war alles anders. Lange Krankenhausaufenthalte mit aggressiver Chemotherapie und vielen Nebenwirkungen bestimmten den Alltag.Unserer Kinder Liam und Eddy mussten miterleben wie unsere geliebte Frau und  Mama sehr krank, müde und erschöpft war. Eine schwere Situation für die beiden.

Shanti hat alles durchgestanden,

Für unsere Familie.




Nach 6 Monaten hatte sie den Krebs besiegt und erholte sich anschließend langsam von der Chemotherapie und deren Nebenwirkungen. In dieser ganzen Zeit habe ich mich um alles gekümmert und fiel damit ins Krankengeld. Diese finanzielle Situation haben wir ohne Unterstützung überstanden. Dadurch wurden alle Reserven aufgebraucht. Keine leichte Zeit, aber alle waren froh, dass Shanti wieder gesund war.




Anfang August haben wir mit Shanti ein Jahr "krebsfrei" gefeiert, doch die Freude währte nur kurz! Shanti bemerkte unerklärliche blaue Flecken auf ihrer Haut und ging zum Arzt.




"Akute Myeloische Leukämie",




die schockierende Diagnose. Sie musste direkt im Krankenhaus bleiben und liegt isoliert auf ihrem Zimmer. Sie erhält erneut Chemotherapien mit vielen schweren Nebenwirkungen. Ich bin der einzige, der sie besuchen darf. Mit ihren Kindern hat sie lediglich Kontakt über Videotelefonie. Sie vermissen sich sehr und die Sorgen um Shanti  sind groß.




Für ihre Genesung ist sie auf eine Stammzellenspende angewiesen.




Ich bin wieder zu Hause und kümmere mich um die Kinder, gib ihnen Liebe, Kraft und versuch ihren Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Ich pendel täglich zu Shanti  ins 50 km entfernte Krankenhaus, um sie so gut es geht zu stützen und zu stärken.




Wieder im Krankengeld, alle Reserven aufgebraucht, muss ich mich um alles kümmern. Die Ausgaben laufen weiter, der Hauskredit, das tägliche Spritgeld, kleine Wünsche für die Kinder. Für Shanti  werden, wenn sie genesen ist, noch Kosten für Therapien, Medikamente, Krankenfahrten dazu kommen.




Ich habe diese Spendenaktion ins Leben gerufen um etwas für unsere Familie zu tun. Geld verändert nicht den Schmerz oder die Angst um unsere geliebte Mama/ Frau, jedoch lindert es die Sorgen im Alltag.




BITTE HELFT MIT!
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more