Hilfe für leukämiekranke Mama und ihre Kinder

Im Januar 2017 bin ich an Leukämie erkrankt. Dieses Schicksal traf meine Familie und mich völlig unerwartet. Zum Zeitpunkt der Krebsdiagnose war meine kleine Tochter gerade einmal 5 Monate alt, meine größere Tochter wurde kurz zuvor 3 Jahre. 
Quasi über Nacht musste ich ins Krankenhaus verschwinden und ab diesem Tag mussten die beiden Mädels ohne ihre Mama klarkommen. 8 Monate lang war ich stationär, bekam 5 große Chemotherapien mit allen erdenklichen Neben- und Nachwirkungen. In der Zeit war mein lieber Mann alleinerziehender Papa und meine Kinder habe ich in all den Monaten nur selten sehen können.
Nach meiner Entlassung 8 Monate später keimte in uns allen die Hoffnung. Die Leukämie war erfolgreich zurückgedrängt und nicht mehr nachweisbar. Ich fand langsam zurück ins Leben und konnte meinen Mädchen wieder die Sicherheit und Zuwendung geben, die sie brauchten.  Vor meiner Erkrankung war ich freiberufliche Autorin für die Plattform content.de. Im Frühjahr 2018 hatte ich gerade begonnen, mir mein berufliches Standbein wieder aufzubauen und den dringend benötigten Teil zum Familieneinkommen wieder beizutragen.
Leider sollte es nicht so kommen. Im Mai 2018 wurde bei einer Knochenmarkspunktion ein Rezidiv festgestellt und der Kampf begann von vorn. Ich konnte mich von meinen Kindern noch verabschieden und ging ins Krankenhaus. Auf der Isolationsstation begann sofort die Chemotherapie. Dieses Mal war jedoch klar, dass ich eine Stammzelltransplantation benötigen würde, andernfalls hätte ich keine Überlebenschancen mehr gehabt.
Ich hatte Angst vorm Sterben und vor allem Angst davor, meine kleinen Töchter allein zu lassen. Immer wieder kamen die Gedanken, wie sie wohl den Tod der eignen Mama verkraften könnten.
Glücklicherweise fand sich recht schnell ein passender Stammzellspender, sodass ich bereits im Sommer 2018 in die Uniklinik Dresden verlegt werden konnte. Dort erhielt ich meine lebensrettenden Stammzellen und konnte die Klinik nach einigen Komplikationen im Spätsommer verlassen. Zu dieser Zeit konnte ich nicht laufen, mich nicht selbst pflegen und auch meine Aufgaben als Mama nicht erfüllen. Ich lebte noch 2 Monate bei meiner Mutter, bevor ich letztendlich wieder nach Hause zog und endlich wieder bei meiner Familie sein konnte. 
Heute, nach über einem Jahr, kämpfe ich gegen verschiedene Abstoßungsreaktionen, unter anderem im Bereich des Darms, der Haut und der Gelenke. Ich bin glücklich und dankbar, dass ich durch einen fremden Stammzellspender Zeit geschenkt bekommen habe - für meine Familie.
Ich bin jedoch nicht arbeitsfähig und nicht rehafähig. Laut Rentenversicherung bin ich erwerbsunfähig, bekomme jedoch keine Rente, weil die sogenannte Anwartschaftszeit nicht erfüllt ist, ich praktisch nicht ausreichend lange im Vorfeld eingezahlt habe.
Kurz vor meiner Erkrankung haben wir ein kleines Haus gekauft, in dem wir mit unseren Kindern leben. Seit dem Ausbruch meiner Leukämie deckt mein Mann alle Kosten für Haus und Familie alleine. Er kann jedoch nur 30 Stunden arbeiten, weil er mich mit den Kindern viel unterstützen muss. 
Ich habe einen Pflegegrad 2 und bekomme entsprechend 316€ Pflegegeld. Darüber hinaus erhalte ich keinerlei Leistungen.
Im Laufe der letzten 3 Jahre haben wir alle Reserven aufgebraucht, um das Haus zu halten.
Wir sind an unserem Limit angekommen und wissen nicht, wie es weitergeht, sowohl gesundheitlich als auch finanziell. Mittlerweile sind meine Töchter 3 und 6 Jahre alt. Kommenden Sommer wird mein großes Mädchen eingeschult.
Wir wünschen uns von Herzen, dass sie einen wundervollen Schulanfang haben kann und dass wir mit weniger Sorgen und Existenzängsten leben dürfen. Und obwohl es für mich ein fürchterlich unangenehmer Schritt ist, bitte ich euch, die ihr für mich fremd seid, mich und meine Familie zu unterstützen.
Für jeden einzelnen Betrag bin ich jedem Menschen unheimlich dankbar!!!
Vielen Dank und alles Gute für euch

Donations (0)

  • Eva Döhne 
    • €50 
    • 7 d
  • Anonymous 
    • €20 
    • 1 mo
  • Anonymous 
    • €15 
    • 1 mo
  • Ivonne Schalling 
    • €24 
    • 1 mo
  • Susanne Schmidt 
    • €6 
    • 1 mo
See all

Organizer

Suzette Herrmann 
Organizer
Chemnitz, Sachsen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more