Hilfe für Kinder in Ghana - Bau einer Grundschule

Eine Schule und ein Kindergarten ohne Gebühren in Agona Duakwa/Ghana…

…für 350 Kinder! Das wollen wir realisieren!

55905868_1618747384190932_r.jpeg(Zwei Kinder aus Agona Duakwa)

Mit dem Bau des Kindergartens haben wir schon begonnen.

Wir, das ist der gemeinnützige Verein „Die Bildungshelfer e.V.“ (Die Bildungshelfer ) und ich bin Andreas Heisig, der Vorsitzende des Vereins.

Gemeinsam mit dem ghanaischen Verein „Duakwa Love From Africa Foundation“ wollen wir in Agona Duakwa, einem Dorf in der Central Region Ghanas, eine Schule und einen Kindergarten errichten. Leider fehlt uns für den Kindergarten, für den Baukosten in Höhe von 40.000 Euro vorgesehen sind, noch ein Teil der Finanzierung, nämlich etwa 15.000 Euro.
Das Geld benötigen wir für den Außenanstrich, den Innenausbau, die Einrichtung, die Installation von Elektrizität und die Wasserversorgung.

Deshalb brauchen wir Deine Unterstützung! Jede Spende bringt uns dem Ziel näher!

55905868_1618747802364598_r.jpeg(Der Kindergarten und die Schule in der Planung)

Du fragst jetzt zurecht: In Ghana ist der Besuch staatlicher Grundschulen doch gebührenfrei?

Das stimmt, aber die Kosten für Schuluniformen, Schulbücher und -hefte, Stifte und die Mahlzeiten können viele Familien nicht aufbringen. Wenn sie mehrere Kinder haben, kann häufig nur eines zur Schule gehen. Das sind dann meistens die Jungen und die Mädchen haben das Nachsehen.

Deshalb ist die Einschulungsrate, die in Ghana etwa 65 % beträgt, auf dem Land häufig niedriger.

Wir möchten zu der Schule auch eine Küche bauen, in der die Kinder versorgt werden. Dadurch, und durch die Errichtung einer Ausbildungswerkstatt für handwerkliche Berufe möchten wir nicht nur den Kindern, sondern auch deren Eltern eine Perspektive bieten.

Jetzt fragst Du vielleicht, wie ich zu diesem Projekt gekommen bin und wie das Ganze funktionieren soll?

Das ist eine berechtigte Frage!

Wenn Du noch zwei Minuten Zeit hast, werde ich das gerne erklären.

Die Welt, in der wir leben, rückt immer näher zusammen. Kriege, Hungersnöte und soziale Ungerechtigkeiten sind nicht mehr „weit weg“. Vielmehr sind ihre Auswirkungen bis in unsere Gesellschaft Tag für Tag zu spüren.

Ganz im Geiste Nelson Mandelas, den ich sehr verehre, nämlich der Prinzipien der sozialen Gerechtigkeit, des Ausgleichs, der Versöhnung und dem Blick für die Stärken und Potenziale der Menschen, möchten wir den Bewohnern von Agona Duakwa Perspektiven geben und sie dabei unterstützen, ihr Leben selbstbestimmt zu führen.

Diese Vision führte eine deutsche und eine ghanaische Familie zusammen.

55905868_161874811035313_r.jpeg(Stella Weber "Duakwa Love From Africa" und Andreas Heisig "Die Bildungshelfer e.V." auf dem Baugrundstück)

Gemeinsam mit den Bewohnern des Dorfes arbeiten wir an der Verwirklichung dieser Vision:

·         Bau einer Schule mit den Klassen 1 bis 6 (Primary School) und den Klassen 7 bis 9 (Junior Secondary School) sowie einer Vorschule (Kindergarten) für insgesamt etwa 350 Kinder in Agona Duakwa, Central Region, Ghana

·         Aufbau eines Schul- und Begegnungszentrums mit weiteren Ausbildungsmöglichkeiten, Einbeziehung der Eltern und weiterer Dorfbewohner, Errichtung einer Werkstatt (handwerkliche Ausbildung), Lehrgarten (ökologischer Landbau), Bau einer Küche, Nutzung erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung

Über unser Dorf Agona Duakwa in Ghana habe ich noch folgende Information für Dich:

·         Etwa 60 km nordwestlich der Hauptstadt Accra in der Central Region Ghanas gelegen, ca. 8000 Einwohner, die Bewohner leben überwiegend von Kleinhandel oder Landwirtschaft, kaum Perspektiven oder berufliche Möglichkeiten, eine baufällige staatliche Grundschule, einige kleinere private oder konfessionelle Schulen, Einschulungsquote unter 65 %

55905868_1618748454894317_r.jpeg(Agona Duakwa)

Wir besitzen bereits zwei Grundstücke im Dorf. Sie sind 4000 m² und 20700 m² groß. Auf dem kleineren Grundstück wird die Schule gebaut, auf dem größeren werden wir den Lehrgarten einrichten. Ziel ist es, einen möglichst hohen Grad der Selbstversorgung zu erreichen und durch den Verkauf landwirtschaftlicher Produkte (Kakao, Ananas etc.) Einnahmen für das Schulprojekt zu erzielen. Für die Ausstattung der Kinder wird eine Schneiderei errichtet. Lehrmaterial versuchen wir durch Spenden zu erhalten.

Dieses Projekt ist unser Lebenswerk! Ein Teil unserer ghanaischen Familie stammt aus Agona Duakwa. Wir sind also direkt betroffen und ständig vor Ort.

Deshalb können wir Dir versichern und jederzeit dokumentieren, dass Deine Spende direkt in das Projekt fließt!

Mir bleibt nur noch, danke zu sagen. Danke für Deine Unterstützung und danke, dass Du ein Teil unseres Projekts wirst!
  • Anja Schlüter 
    • €20 
    • 5 mos
  • Tim Utke 
    • €50 
    • 5 mos
  • Christian-Hermann Mussmann 
    • €50 
    • 6 mos
  • Anja Schlüter 
    • €20 
    • 7 mos
  • Anonymous 
    • €50 
    • 7 mos
See all

Organizer

Andreas Heisig 
Organizer
Duisburg
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more