Ein Haus für Opi

Liebe Freunde, Familie, Nachbarn und Bekannte, Das alte kleine Bauernhaus unseres Opis muss abgerissen werden. Bei Reperaturarbeiten an dem undichten Dach hat sich leider herausgestellt, dass der Dachstuhl, die Decke und die Wände - also das gesamte Haus - nicht mehr tragfähig sind. Von einem Tag auf den anderen, mussten Omi und Opi ihre Sachen packen und ihre Vier Wände verlassen. Nun brauchen sie ganz dringend ein neues Haus bis zum nächsten Sommer - denn ohne das Haus in Brandenburg geht unser Opi ein wie eine Blume ohne Wasser. Und was machen wir ohne unseren Opi?

32423418_155780240263089_r.jpeg
Die ganze Geschichte Als seine zwei Enkel und seine einzige Tochter verbinden wir mit dem Haus und dem Dorf wohl vieles, was man gemeinhin als Heimat bezeichnet. Sein Haus war nicht nur eine Oase der Ruhe sondern auch ein Ort der Zusammenkunft, der Familie und der Feste.

32423418_1557803054728939_r.jpeg 

Als die Überbleibsel des letzten Winters anfingen durch das Dach zu tropfen, war klar, dass es neu gedeckt werden musste. Also machten wir uns an die Arbeit. Opi, unsere Eltern, mein Bruder und ich begannen den Dachboden zu renovieren. Natürlich mit professioneller Unterstützung.

  32423418_1557802488497686_r.jpeg32423418_1557802551876360_r.jpeg

Als die Dachdecker die ersten Balken entfernten geschah das erste Unglück: Einer der Arbeiter brach durch die Decke direkt in Opis Schlafzimmer. Die Balken konnten nichts mehr tragen. Es grenzt an ein Wunder, dass dies nicht schon eher passiert ist und niemand zu Schaden kam.

32423418_1557802632918408_r.jpeg32423418_1557802662450614_r.jpeg

Nun musste die Decke auch noch repariert werden. Unsere Eltern nahmen dazu extra einen Kredit bei der Bank auf und von einem auf den anderen Tag musste das gesamte Haus geräumt werden. Für unseren Opi eine sehr emotionale Aufgabe. Er wohnte in diesem Haus schließlich bereits seit mehr als 40 Jahren und hatte vieles selbst gemacht, umgebaut und angepflanzt.

32423418_1557802709256093_r.jpeg32423418_1557802740166041_r.jpeg

 Wir stellten zunächst alles unter ein schnell besorgtes Partyzelt. Es sollte ja nicht so lange dauern die Decke und das Dach wieder funktionsfähig zu bekommen und das Wetter sollte weiterhin gut sein. Immernoch voller Hoffnung und guter Laune machten wir uns an die Arbeit. Freunde halfen uns dabei das gesamte Haus an einem Tag leerzuräumen.

32423418_1557802796373182_r.jpeg

Am nächsten Tag kam dann der Schock: Bei den Abrissarbeiten stellten die Handwerker fest, dass auch die Wände baufällig und das gesamte Haus nun einsturzgefährdet sei. Von einer kleinen Dachreparatur zu einem einsturzgefährdeten Haus in nur 2 Wochen... Ein Opi und eine Omi ohne Haus, unsere Mutter mit einem Berg an Schulden und wir Enkelkinder ohne die Möglichkeit, irgendetwas zu tun.



Was ist das Ziel?
Das Haus muss wieder aufgebaut werden! Mein Opi braucht sein Haus in dem kleinen Dorf in Brandenburg - und wir brauchen unseren Opi! Doch auch wir wollen wieder ein Haus in Senftenhütte haben. Dieses Haus war für so viele Menschen eine Herberge. Es war ein Ort der Begegnung und der Zusammenkünfte. Hier wurden Feste gefeiert, Gespräche geführt, Tränen vergossen und Windeln gewechselt. Wir wissen, dass wir die geteilten Erinnerungen, die in diesen alten Gemäuern stecken, nicht mehr zurückholen können. Aber wir können einen neuen Ort für neue Erinnerungen schaffen. Einen Ort an dem unsere Großeltern alt werden, wo wir sie besuchen können und später vielleicht unsere Kinder gewickelt werden. Deswegen versuchen wir es jetzt mit dieser Kampagne.

Die Kampagne:
Mit eurer Hilfe, können wir unsere Eltern unterstützen ein neues Haus für unseren Opi zu bauen. Jede noch so kleine Unterstützung hilft. Vielleicht können wir dafür eine neue Fliese fürs Bad kaufen oder die Wände streichen.

Für ca. 1000 € könnten wir ein einfaches Bad einbauen;
für 1500,- könnten wir die Rohre für eine Heizung verlegen;
für 3200,- könnten wir eine Gastherme installieren;
für 2500,- könnten wir einen Kamin/Ofen einbauen;
für 400,- bekämen wir ein Fenster;
für 200,- könnten wir in einem Zimmer Laminat verlegen;
für 30,- könnten wir fleißige Helfer verköstigen;
für 5,- können wir entweder eine Fliese für das Bad kaufen oder genügend Kaffee für einen frühen Start auf der Baustelle besorgen.

Alles würde helfen! Wir freuen uns auch sehr über andere Angebote, über Hilfe beim Bau, Sachspenden für Bauutensilien, etc. Wer uns dazu persönlich kontaktieren möchte, kann dies sehr gerne unter folgender Emailadresse tun:
[email redacted]

Mein Bruder und Ich können dafür momentan noch nicht viel zurückgeben. Aber wenn wir fertig sind und die Grundpfeiler eines neuen Hauses stehen, versprechen wir euch eine große Grillparty mit allem was dazu gehört im wunderschönen Senftenhütte! Und natürlich seid ihr wie auch schon in der Vergangenheit jederzeit eingeladen, diesen schönen Ort zu besuchen und mit neuen Erinnerungen zu füllen.

32423418_155780302654288_r.jpeg
  • Anna Kampe 
    • €50 
    • 36 mos
  • H E 
    • €50 
    • 37 mos
  • Cristina Bizzotto 
    • €10 
    • 37 mos
  • Michaela Schwarz  
    • €10 
    • 37 mos
  • O Und N 
    • €50 
    • 37 mos
See all

Fundraising team: Die Kutschis (3)

Nad Ja 
Organizer
Raised €2,002 from 16 donations
Chorin, Brandenburg, Deutschland
Kerstin Kutschke 
Beneficiary
Paul Kannstmichmal 
Team member
Raised €189 from 6 donations
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more