Ein Haus für Straßenkinder in Nepal

Ein Haus für Straßenkinder in Nepal

„Billys House of Hope“


Wir benötigen für den Bau des House of Hope 50.000 Euro 
und haben bereits 23.900 Euro an Spendengeldern gesammelt.

Herzensprojekt 

In liebevoller Zusammenarbeit mit Namastè - Verein für Nepalesische-Deutsche Hilfe e.V. in Aalen - www.namaste-aalen.de 
 
53803304_1610113065278418_r.jpeg
„People help the People“

Wir sind die Familie Maaß – Kathy, Marco und Musti. Wir leben in Augsburg und setzen uns für Straßenkinder in Nepal ein.

Nepal, ein sehr armes und so wunderschönes Land, wurde 2015 von einem Erdbeben heimgesucht – über 9.000 Tote, 22.000 Verletzte, über 600.000 zerstörte Häuser. Kinder verloren Ihre Eltern und Verwandten. Der jahrelange Bürgerkrieg und beständige politische Unruhen haben die Not der Bevölkerung noch verstärkt. Die Sterblichkeitsrate der Kinder liegt bei 40%, bedingt durch Mangelernährung. Kinder irren auf der Straße umher, weil Sie keine Eltern mehr haben oder von zu Hause verstoßen wurden. Schätzungen nach, wird von 60.000 Straßenkindern ausgegangen. Sie liegen im Dreck und haben nichts, sogar Ihre Würde haben Sie verloren. Die Kinder leben von Prostitution, Diebstahl und Drogenverkauf.

„Billy’s House of Hope“ ist ein Projekt für Straßenkinder in Nepal. Im House of Hope werden die Kinder von der Straße aufgenommen, erhalten eine medizinische Versorgung, Krankheiten werden behandelt und für die Grundversorgung wird gesorgt. Sie verbringen eine kindgerechte Zeit, in einem geschützten Umfeld. Die Familienverhältnisse werden geklärt, um sicher zu stellen ob noch Verwandte da sind, um Sie dann, wenn möglich, Sie zu Ihren Familien zurück zu führen oder andernfalls werden Sie in dem benachbarten Kinderdorf mit der Möglichkeit auf Schulausbildung integriert. Somit ist der Startschuss für die Kinder, auf ein Leben mit einer guten Perspektive gegeben.

Im März 2018 war ich gemeinsam mit Frau Nadja Finckh (1. Vereinsvorsitzende – Namastè Verein für Nepalesische-Deutsche Hilfe e.V.) in Nepal, so dass ich mir selbst einen Eindruck über die Lage vor Ort machen konnte, denn es ist für uns ganz wichtig, sehr nah am Projekt zu sein, und zu wissen das die Spendengelder 1:1 in das Projekt fließen.

53803304_161011328225974_r.jpeg
Wir haben auf unserer Reise auch 2 Tage im Kinderdorf in Dhading/Besi verbracht und das tägliche Leben der Kinder miterlebt. Im Kinderdorf geht es recht lustig zu, die Kinder haben aber auch einen strukturierten Ablauf. Sie können kindgerecht groß werden, erlernen Alltagsdinge und bei unserem Besuch hat Ihnen Nadja mit einer gesamten Zahnputzausrüstung das richtige Zähne putzen gelernt und warum das so wichtig ist. Die Begeisterung war sehr groß. Bildung spielt eine sehr große Rolle im Kinderdorf.
Sie gehen täglich zur Schule und nehmen dafür einen sehr langen und schwierigen Schulweg in Kauf.

Am Abreisetag bin ich morgens mit Ihnen zusammen zur Schule gelaufen und es ist unglaublich, wie die Kinder Spaß haben. Sie quatschen ganz aufgeregt miteinander, hüpfen, singen, sind einfach nur fröhlich. Die Kids nehmen die Schule sehr ernst, weil Sie wissen das Sie dadurch die Möglichkeit haben einen Beruf zu erlernen. Ein Mädchen hat mir erzählt das Sie Krankenschwester werden will, weil Sie auch Menschen helfen möchte, so wie Ihr geholfen wird. Diese Kinder wollen das weitergeben, was Sie bekommen haben, damit können Sie den Kreislauf der Armut durchbrechen und somit ist die Hilfe auch auf Langzeit ausgelegt und nicht nur kurzfristig. Billys House of Hope wird der Grundstein für Kinder in ein schönes Leben.

53803304_1610113411514125_r.jpeg

Das Kinderdorf wurde vor 15 Jahren von Ramesh Dhamala durch Spendengelder gegründet. Ramesh Dhamala ist der CFO und kümmert sich liebevoll um die Kinder und deren Belange. Er ist ein sehr beeindruckender Mensch. Die Kinder lieben und schätzen Ihn sehr und nennen Ihn liebevoll „Onkel“.

Rhames Dhamala ist der verantwortliche CFO vor Ort für die Erbauung des „Billy House of Hope“. Ein Bauplan besteht und ein Grundstück ist auch bereits vorhanden, was sich unmittelbar neben dem Kinderdorf in Dhading/Besi befindet.

Wir benötigen für den Bau des House of Hope 50.000 Euro 
und haben bereits 23.900 Euro an Spendengeldern gesammelt. 

53803304_1610112998163174_r.jpeg

Um unser Ziel zu erreichen, starten wir dazu verschiedene Aktivitäten, wie z.B. ein Benefizkonzert der Gemeinde Aystetten "Kinder singen und musizieren für Kinder", eine Spendenaktion durch den kath. Kindergarten St. Margarita in Mering, die Unterstützung von DataCom Service und den Verkauf von selbstgemalten Acrylbildern zu Gunsten der Straßenkinder. 

53803304_1610112737544446_r.jpeg
53803304_1610114047625153_r.jpeg

Warum der Name Billy`s House of Hope?

Das Projekt ist ein Herzensprojekt zu dem wir einen ganz persönlichen Bezug haben. Wir widmen dieses Projekt unserer geliebten Tochter Billy. Unser liebster Schatz ist mit 24 Jahren bei einem Verkehrsunfall 2015 tödlich verunglückt.
Sie war voller Lebensfreude, Liebe, Dankbarkeit und hatte ein riesen Herz für Menschen mit Einschränkungen oder arme Menschen.
Billy hat in allem das Gute gesehen und Ihre Familie, Freunde, Bekannte und Kollegen mit Ihrer Liebe und Warmherzigkeit verzaubert.
Kinder und Erwachsene hat sie mit Ihrer Liebe wie ein Magnet angezogen.
Ein Ziel von ihr ist es gewesen, sich genau hier für arme Kinder einzusetzen.
Das setzen wir jetzt für Sie um.

53803304_1610113591911362_r.jpeg

Wir sind für jede Hilfe aus tiefstem Herzen dankbar!


Namastè


Kathy, Marco, Musti und Engel Billy


Namastè – Verein für Nepalesische-Deutsche Hilfe e.V. in Aalen 


Namastè ist eine Grußformel und Grußgeste in Nepal und die Namensgeberin für den am 12. Mai 2015 in Aalen gegründeten Verein. Die Aalener Rechtsanwältin Frau Nadja Finckh ist Nepal und den Menschen dort durch ihre zahlreichen Besuche vor Ort sehr eng und freundschaftlich verbunden. Gemeinsam mit den anderen Vereinsmitgliedern organisiert sie ehrenamtlich und ohne Bezahlung die Hilfe und kontrolliert auch gemeinsam mit Ansprechpartnern vor Ort die korrekte Verwendung der Spenden und Hilfsmittel.

Donations

 See top
  • Alexander Pruss 
    • €20 
    • 8 d
  • Anonymous 
    • €15 
    • 8 d
  • Petra Klein 
    • €50 
    • 10 d
  • Maximilian Kisch 
    • €25 
    • 10 d
  • Alexander Pruss 
    • €30 
    • 10 d
See all

Fundraising team: Spendenteam (3)

Kathy Maass 
Organizer
Raised €570 from 9 donations
Augsburg, Bayern, Deutschland
Elli Pruss 
Team member
Raised €65 from 2 donations
Alexander Pruss 
Team member
Raised €30 from 1 donation
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more