Blüten-Baden in Stemwede

Ein farbenfrohes Projekt benötigt Ihre Unterstützung! Machen Sie mit, und helfen Sie uns, einen blühenden, vielfältigen und attraktiven Lebensraum zu schaffen. Das Ganze basiert auf folgenden Überlegungen: Unsere mannigfaltige Kulturlandschaft hat sich in den vergangenen Jahrhunderten stark verändert. Natur und Tierwelt stehen diesem Wandel oftmals hilflos gegenüber; insbesondere das Nahrungsangebot für Bienen und andere blüten-suchende Insekten wird immer knapper. Deshalb wollen Gernot Jacob vom Demeter-Hof Tomte in Brockum, Rainer Pernotzky vom Regenbogenhof in Stemwede-Drohne und Martin Stybalkowski von der Bar dü Mar in Hüde am Dümmer See durch den großflächigen Anbau artenreicher Blütenpflanzen einen nährstoffreichen Kulturboden schaffen, der Bienen und anderen Blütenbesuchern eine exzellente Nahrungsquelle bietet. Jeder kann sich einbringen und aktiv mitmachen, sodass eine „Kommunikationsbrücke“ zwischen Landwirtschaft und Bevölkerung und ein gemeinsames, solidarisches Miteinander entsteht.

Mit dem Projekt „Blüten-Baden“ wollen wir ein Erlebnis der besonderen Art verwirklichen. Jeder Bereich der Natur soll von diesem Vorhaben profitieren. Die Bodenlebewesen "baden" im Licht, welches die Blühpflanzen ihnen ins Erdreich hineintragen. Die speziell ausgesuchten Blühpflanzen bedecken den Boden ganzjährig und sorgen für eine wunderbare Schattengare. Die Pflanzen "baden" im natürlichen Sonnenlicht. Die Insektenwelt findet hier einen üppigen Lebensraum. Bienen und alle anderen Insekten "baden" in Pollen und Nektar. Der Pollen wird so reichlich vorhanden sein, dass die Insekten aussehen wie eingestaubte Müller. Die Vogelwelt – insbesondere die Schwalben –, die im Sommer häufig in Futterknappheit gerät, "baden" und schwelgen am voll gedeckten Tisch.

Nicht nur für die Tiere, sondern auch für die Menschen gibt es blühende Argumente, da wir die Blütenpracht wie ein „Augenbad“ erleben und die vielfältigen Farben wie Balsam für unsere Seele aufnehmen können. "Satt-Sehen“ an der Schönheit der Natur wird versprochen. Das Regenwasser, welches auf diesen Flächen versickert, ist so klar, dass es zum "Baden" zu schade ist – die Badestrände am Dümmer See werden sich darüber freuen.

Es ist geplant, Flächen von der Größe mehrerer Fussballfelder einzusäen und blühen zu lassen – für alle Mitmacher sicher ein sehr schönes Erlebnis. Dabei sollen keine Einzellaktionen gestartet werden, sondern Alle sind eingeladen, gestaltend tätig zu werden.

Das Projekt sieht zunächst die Aussaat von Blühpflanzen auf einer Fläche von 1 ha (= 10.000 qm) vor. Den Boden für dieses Projekt stellt der Demeter Hof Tomte in Brockum – Mitglied in der Solidarischen Landwirtschaft – zur Verfügung. Weil der Hof auf die Einnahmen aus dem Erlös der Kulturpflanzen (Getreide, Kartoffeln, u. ä.) verzichtet, wollen und müssen wir diese Verluste in Höhe von 1.500,- € pro Jahr ausgleichen. Da das gesamte Projekt vorerst auf fünf Jahre angelegt ist, ergibt sich ein Aufwand von insgesamt 7.500,- €. Diese Summe soll durch Spenden finanziert werden: jeder Teilnehmer kann ab 1,- € pro qm auf das Projekt einzahlen. Wie viel Fläche er blühen sehen möchte, entscheidet jeder selbst – ob 1 qm oder 100 qm – jeder ist willkommen.

Machen Sie mit, wir brauchen Ihre Unterstützung. Jeder noch so kleine Betrag hilft unser Projekt zum Wohle von Natur, Tier und Mensch zu realisieren. Wir danken Euch für Eure Hilfe!

Donations

 See top
  • Lars Oldsen 
    • €150 
    • 9 mos
  • Hilde Middenberg 
    • €20 
    • 10 mos
  • karla warntjen 
    • €50 
    • 10 mos
  • beate fischer 
    • €34 
    • 10 mos
  • Familie Stybalkowski 
    • €105 
    • 10 mos
See all

Organizer

Klaus-Dieter Nagel 
Organizer
Stemwede, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    More people start fundraisers on GoFundMe than on any other platform. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case something isn’t right, we will work with you to determine if misuse occurred. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more