Benötige dringend Hilfe für eine Ausbildung

Hallo,

mein Name ist Oleg und ich bin 21. Leider habe ich eine zurzeit anerkannte Beeinträchtigung. 
Nachdem ich das 10. Schuljahr 2018 beendet habe, bin ich weiter in einem Gymnasium zur schule gegangen. 
Im 11. Schuljahr wurde ich von meinen Lehrern oft gelobt für meine Leistungen. Aber leider war meine Leistung im 2, Halbjahr nicht mehr ausreichend, um in den 12. Jahrgang versetzt zu werden. Ich hatte ein Nachteils-ausgleich, von  dem nur meine Klassenlehrerin wusste(Das erfuhr ich erst am Ende des Schuljahres). Deshalb galt ich als gesund und wurde so wie alle anderen benotet, obwohl ich es in bestimmten Situationen schwerer hatte als die anderen. 
Nachdem ich nicht versetzt wurde, habe ich die Schule abgebrochen aus den folgendem Gründen:
1. Ich hatte keine Lust mehr alles von Anfang an zu wiederholen.

2. Mein Bruder, der mir im 11 Jahrgang viel geholfen, wäre nicht mehr in meiner Klasse.

3. Ich kam oft sehr müde und mit Rückenschmerzen von der Schule nach Hause.

4. Und das wichtigste: Ich muss, wegen meiner Diagnose unbedingt Stress vermeiden, das in der Schule schwierig ist.

Seit dem ich die Schule abgebrochen habe, beziehe ich Arbeitslosengeld. Ich möchte aber sehr gerne aus der Arbeitslosigkeit aussteigen, das aber schwierig ist in meiner Situation, da der normale Arbeitsmarkt mir nichts bieten kann. Und ich würde gerne Molekulare Biologie studieren, das leider ohne Abitur nicht möglich ist. Deshalb war ich verzweifelt... Später fand ich einen interessanten Job, bei dem man durch Telefonate hochpreisige Produkte verkauft und gut verdient. Natürlich war ich an diesem Job sofort interessiert, weil man zeitlich und örtlich unabhängig ist und in meiner Situation wäre es die perfekte Lösung.
Doch leider wollte mich das Jobcenter nicht dabei unterstützen und einen Kredit kann ich mit Arbeitslosengeld nicht beantragen. Meine Eltern konnten mir auch nicht helfen, weil sie selbst Arbeitslosengeld beziehen. Das war wieder eine Verzweiflung für mich. Denn ich wollte nicht als Erwerbsgemindert eingestuft werden. Das wäre sehr schlimm für mein Selbstwertgefühl und die Qualität meines weiteren Lebens, Ich möchte noch unbedingt eine Familie gründen. Aber wie wäre es möglich die Familie zu ernähren mit einer  Erwerbsminderung. Ich bin der Meinung, dass ich schon genug Leiden durch mein Handicap hatte und man es durch die Erwerbsminderung nicht noch stärker machen soll. 
Deshalb bitte ich um eure Hilfe. Für jede Spende bin ich sehr dankbar und wünsche jedem Spender Gottes Segen!
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more