Autismus - Assistenzhund für LEON

Leon ist 5 Jahre alt und frühkindlicher Autist.



Bemerkbar machte sich das schon in seinem ersten Lebensjahr.

Diese Wahrnehmungsstörung und Entwicklungsverzögerung wird angeboren und zählt zu den Behinderungen.

Leon ist ein herzlicher und aufgeweckter Junge.
Mit seinem großen Bruder, der unter ADHS leidet und mir, seiner Mama, lebt er in der Nähe von Hannover in einem Dorf, angrenzend an Wald und Feld ...

Wir haben einen langen Kampf hinter uns, der Leon nun ermöglicht in einem Heilpädagogischen Kindergarten zu gehen.

Mit zwei so besonderen Kindern, kommen wir und auch Oma und Opa oft ihre Grenzen und wünschen für uns durch die Unterstützung eines Assistenzhundes, Erleichterung im Alltag und Bereicherung unserer Familie.


Um dir zu erklären, was so ein Assistenzhund leistet ...

Aufgaben eines Autismus-Assistenzhundes:

Weglaufen in der Öffentlichkeit verhindern
Der Hund ist über eine spezielle Autismushundeleine mit dem Kind verbunden. Sobald das Kind versucht wegzulaufen spannt sich die Leine, der Hund setzt sich und verhindert so durch sein Gewicht, dass das Kind weglaufen kann. Dies möglicht den Eltern, schnell zu ihrem Kind zu gelangen.

Leon hat leider eine hohe Weglauftendenz, was es manchmal sehr beschwerlich macht, wenn man zB Einkäufe macht. Erst vor kurzem hatten wir eine brenzliche Situation, bei der Leon mir weg lief, alle Passanten nur schauten, aber niemand versuchte ihn beim rennen auf die Straße aufzuhalten.

Ein Autismushund zeigt wahlweise durch Läuten einer Glocke, eines Alarmknopfes oder Bellen an, wenn die Art der Wohnung durch die Haustür, Terrassentür oder Window verlässt. Dies ermöglicht den Eltern schnell reagieren zu können.

Kind suchen:
Der Autismushund lernt, das Kind zu suchen und hilft auch den Eltern, sollte das Kind sich einmal unbemerkt davon macht.
Da der Hund sofort weiß, in welcher Richtung das Kind gelaufen ist und wo es sich ungefähr aufhält.

Auch bei nächtlichem Weglaufen werden die Eltern alarmiert.
Auf diese Weise können viele Eltern nach dem ersten Mal seit langem wieder durchschlafen, weil sie wissen, dass ihre Art nicht mehr unbemerkt aufstehen wird.

Leider ist es tatsächlich so, dass Leon selten durch schläft bzw. morgens zwischen 3-5Uhr wach wird und durch das Haus geistert. Nach vielen durchzogenen Nächten, werde ich leider nicht immer davon wach ...

Sicherheit im Straßenverkehr:
Der Autismushund lernt an jedem Straßenübergang zuverlässig zu warten und die Straße nur auf Kommando zu überqueren, wenn kein Auto oder keine Fahrradfahrer kommen.
Dies verhilft insbesondere Kindern und Erwachsenen, die eine Gefahr des Straßenverkehrs

nicht wahrnehmen, zu mehr Sicherheit.

Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Entlastung und meiner Beruhigung erhoffe.
Denn Leon kann keine Gefahr einschätzen und rennt einfach darauf los.
R
ufen bringt nichts und wir hatten schon oft gefährliche Situationen!
Bei zwei Kindern, die dann in unterschiedliche Richtungen rennen, alleine nicht zu handhaben!

Beruhigen bei Reizüberflutung und Unterbrechen von Einschmelzen und Stereotypem verhalten:
Der Autismushund kann lernen Overloads und Meltdowns und Stereotypien verhalten zu unterbrechen und legt sich dabei zur beruhigung auf die Beine.
Durch diese Nähe hilft er ebenfalls bei Reizüberflutungen zu beruhigen.


Außerdem sehr wichtig für uns. Wir nutzen zwar auch eine Gewichtsdecke und Gehörstutzhörer. Eine zusätzliche Hilfe wäre es dennoch. Tiere sind einfach viel feinfühliger.
HIER SIND SCHON ERFOLGE allein durch Amayas Anwesenheit mittlerweile bemerkbar!

Abschirmen in der Öffentlichkeit:
In der Öffentlichkeit, z.B. beim Einkaufen, lernt der Hund, den Autisten vor zu viel Nähe, die Reizüberflutungen auslösen können, abzuschirmen.


Auch dies wird Leon oft zu viel. Die Umwelt weiß leider noch zu wenig über Autismus. So ist es nähertreten und beruhigen genau das falsche, wenn ein Autist alles zu viel wird und schlägt ins genaue Gegenteil um.

Hindernisse anzeigen:
Für Autisten, die Schwierigkeiten mit der visuellen Reizverarbeitung haben, kann der Autismushund lernen Hindernisse anzuzeigen.

Geräusche anzeigen:
Für Erwachsene Autisten, kann es hilfreich sein, wenn der Autismushund in der Wohnung Geräusche anzeigt. Wenn Sie aufgrund einer Überflutung nicht schnell genug auf das Telefon oder die Türklingel reagieren können, kann der Autismushund ihn aufmerksam machen und zum Geräusch führen.

Auch in der Öffentlichkeit, wenn z.B. ein LKW, Krankenwagen mit Sirene etc kommt. Dies ist schön zu viel für Leon und wird schnell zu viel. Hier könnte Amaya vorwarnen, dass wir den Gehörschutz einsetzen können.

Hektik minimieren:
Wenn der Autist bei einem Spaziergang zu hektisch wird, kann er lernen, sein eigenes Tempo zu verringern und den Partner so daran zu erinnern, dass er langsamer gehen sollte.

Das wäre für uns alle hilfreich. Da auch sein großer Bruder mit ADHS so extrem hektisch und hibbelig wird, was Leon sprichwörtlich zum explodieren bringt ...

Epileptische Anfälle anzeigen:
Einige Autisten haben zusätzlich epileptische Anfälle. Diese kann der Hund lernen anschauen!

Davon sind wir glücklicher Weise (noch) nicht betroffen. Allerdings besteht hier aktuell der Verdacht und weitere Untersuchungen werden nun folgen!


Ich würde mich sehr über Unterstützung freuen, da diese Ausbildung zum Assistenzhund leider nicht von der Krankenkasse oder bestimmten Institutionen unterstützt wird!
Mittlerweile ist Amaya, bei uns eingezogen, was sich definitiv positiv auf Leon auswirkt!

Auch habe ich Kontakt mit Assistenzhundetrainer Ulrich Zander vom WZ Hundezentrum aufgenommen um Amayas Ausbildungsweg zu besprechen.
Ich bzw wir, werden Amaya nun intensiv bis hin zur Begleithündin ausbilden!
Natürlich sind hier etliche Kurse zu besuchen, vom Grundkurs bis hin zum Begleithund, bei dem wir Prüfungen ablegen müssen.
Wenn Amaya 10-12 Monate ist, stehen spezielle medizinische Untersuchungen an! Auch hier, kommen höhere Kosten auf uns zu.
Erst im Anschluss kann die Assistenzhundeausbildung begonnen werden.
Ein langer, kostspieliger Weg, auf dem wir auf Unterstützung hoffen und angewiesen sind!


Bitte helft LEON UND AMAYA das wir sie zu seiner Assistenzhündin ausbilden können!
So das IHM und uns das Leben erleichtert und sicher auch seinem Bruder eine Bereicherung sein wird ❤️


Wir danke schon jedem im voraus Jedem einzelnen der uns Unterstützt!


Begleitet uns auch gern auf INSTAGRAM https://www.instagram.com/nini.s_blog/



Donations (0)

  • Anonymous 
    • €25 
    • 1 mo
  • Bettina & Ralf Grundner 
    • €100 
    • 1 mo
  • Len Mette (Partygäste) 
    • €100 
    • 1 mo
  • Krissi A 
    • €50 
    • 1 mo
  • Anonymous 
    • €100 
    • 1 mo
See all

Organizer

Janine Kaiser 
Organizer
Lehrte, Niedersachsen, Deutschland
  • #1 fundraising platform

    People have raised more money on GoFundMe than anywhere else. Learn more

  • GoFundMe Guarantee

    In the rare case that something isn’t right, we will refund your donation. Learn more

  • Expert advice, 24/7

    Contact us with your questions and we’ll answer, day or night. Learn more