So lenkst du die Aufmerksamkeit regionaler Medien auf deine Kampagne

Die Aufmerksamkeit der regionalen Medien zu wecken, ist manchmal nicht ganz einfach, zahlt sich aber auf jeden Fall aus. Die Berichterstattung einer einzigen regionalen Medienanstalt macht Tausende von potenziellen Spendern auf deine Crowdfunding-Kampagne aufmerksam.

Kostenloses GoFundMe starten

Berichterstattung in regionalen Medien rückt deinen Kampagnenzweck in den Blickpunkt, steigert die Reichweite deiner Spendenaktion und kann damit auch das Spendenaufkommen beträchtlich erhöhen. Gerade Menschen, die die begünstigte Person selber kennen, werden gerne bereit sein, für deine Kampagne Geld zu spenden, wenn sie aus den Medien davon erfahren.

Dabei solltest du dir allerdings darüber im Klaren sein, was es für dich und die spendenbegünstigte Person bedeutet, im Rampenlicht zu stehen. Bevor du die Medien kontaktierst, solltest du also sicherstellen, dass alle Beteiligten kein Problem damit haben, Journalisten Rede und Antwort zu stehen und ihre Geschichte öffentlich zu machen.

two girls reading newspaper

Informiere dich über deine regionale Medienlandschaft

Geschichten mit lokalem Bezug werden am ehesten von Zeitungen, Zeitschriften, Bloggern und Fernsehsendern in der Region aufgegriffen, in der die begünstigte Person oder der Initiator der Kampagne lebt bzw. sich der betreffende Vorfall ereignet hat.

  • Erstelle eine Liste der jeweils für deine Region zuständigen Kontaktpersonen aller relevanten Medienanstalten. Achte darauf, welche Medien über Geschichten wie deine berichten.
  • Recherchiere, wer jeweils die für deine Geschichte relevanten Themenvorschläge prüft.
  • Knüpfe Kontakte zu einzelnen Ansprechpersonen, statt Dutzende von Journalisten mit Anfragen zu bombardieren. Wenn du gezielt die richtigen Personen anschreibst, hast du sehr viel bessere Aussichten auf Erfolg.
mom hugging son

So stellst du den Kontakt her:

  • Bringe die E-Mail-Adresse deiner Kontaktperson in Erfahrung. Du verfügst über eine kurze und bündige Beschreibung deiner Kampagne, hast einen Journalisten ausfindig gemacht, der sich super eignet, um über sie zu berichten, und du hast tolle Fotos, die deine Schilderung auflockern? Dann suche im Internet nach den Kontaktdaten des Journalisten deiner Wahl.
  • Nutze Social Media. Social-Media-Plattformen wie Twitter, LinkedIn oder Facebook bilden einen idealen Rahmen, um Reporter und Journalisten zu kontaktieren. Mit einer kurzen Nachricht, in der du den Journalisten deiner Wahl markierst, kannst du dessen Interesse an deiner Geschichte wecken.
  • Sieh nach, ob es ein Kontaktformular gibt. Im Internet sind keine Kontaktdaten deines Journalisten zu finden? Die meisten Medienhäuser stellen auf ihrer Webseite ein benutzerfreundliches Kontaktformular bereit.
  • Frag dein Netzwerk. Du hast den Link zu deiner Kampagne sicher schon fleißig per E-Mail oder Social Media geteilt. Aber hast du dich auch schon in deinem Bekanntenkreis umgehört, ob vielleicht jemand Kontakt zu regionalen Medien hat? Das eigene Netzwerk verfügt manchmal über überraschend gute Kontakte.
man and woman holding sign

Schreib eine Pressemitteilung


Die in Pressemitteilungen enthaltenen Informationen müssen in einer genau festgelegten Struktur aufbereitet werden. Journalisten überfliegen sie sehr schnell, um zu entscheiden, ob sie – oder ihr Chefredakteur – eventuell Interesse an der Geschichte haben.


Regionale Medien interessieren sich vor allem für Geschichten mit lokalem Bezug. Entsprechend solltest du die Bedeutung deines Kampagnenzwecks für die Region oder Ortschaft hervorheben.


  • Stelle deinen Kampagnenzweck so genau und objektiv wie möglich dar. Gib den Journalisten genügend Informationen, damit sie deine Geschichte leicht verstehen, überprüfen und ihre Relevanz ermessen können.
  • Versetze dich in die Lage eines Journalisten: Was ist berichtenswert an deiner Situation? Inwiefern ist dein Kampagnenzweck aus Mediensicht relevant (z. B. eine seltene Krankheit oder eine Naturkatastrophe)?
  • Erläutere, warum deine Spendenkampagne für die begünstigte Person so wichtig ist. Lege dabei im Einzelnen dar, wofür die Spenden verwendet werden und inwiefern sie der begünstigten Person helfen.
  • Vergiss nicht, einen Link zu deiner GoFundMe-Kampagne einzubauen. Bevor du die Medien kontaktierst, muss deine Seite vollständig fertig und absolut überzeugend sein. Schließlich willst du, dass sie von Tausenden Menschen besucht wird!
  • Hebe den lokalen Bezug hervor. In welchen örtlichen Vereinen, gemeinnützigen Organisationen, Kirchengemeinden oder anderen religiösen Einrichtungen bist du bzw. die spendenbegünstigte Person aktiv? Spender unterstützen am liebsten Menschen, die sich selber in lokalen Projekten engagiert bzw. viel für die örtliche Gemeinschaft getan haben.
  • Erwähne deine Hoffnungen auf einen Erfolg deiner Kampagne und beschreibe, wie du Herausforderungen bewältigst. Du solltest zeigen, dass du schon viel Vorarbeit geleistet hast und mit etwas Unterstützung bestimmt ans Ziel kommst.

Hake nach der ersten Kontaktaufnahme nach


Du hast deine Pressemitteilung an relevante Journalisten geschickt? Das ist ein wichtiger erster Schritt, aber getan ist es damit noch nicht.


  • Ein paar Tage später solltest du mit einer E-Mail oder einem Anruf nachhaken und fragen, ob sie weitere Informationen von dir benötigen.
  • Wenn es bestimmte Reporter bzw. Segmente gibt, deren Berichterstattung dir besonders gut gefällt, sag es dem betreffenden Reporter und erläutere, warum deine Story dort gut hineinpassen würde.
  • Gute Bilder leisten viel Überzeugungsarbeit. Wenn du eine Spendenveranstaltung planst, solltest du für medienwirksame visuelle Effekte sorgen (Grafiken, Kostüme, Spiele usw. – alles, was sich gut fotografieren oder filmen lässt). Lade Medienvertreter ein oder schicke ihnen die besten Bilder von der Veranstaltung zu.
  • Nachdem die Medien über deine Kampagne berichtet haben, solltest du deine Geschichte mit einem Link zu deiner Kampagne auf der Facebook-Seite der Zeitung oder des Senders posten.

Schaffe Öffentlichkeit

Wir wissen nie im Voraus, welche GoFundMe-Kampagne die Herzen von Tausenden von Menschen berühren wird. Vielleicht ist es ja deine Geschichte? Halte dein Social-Media-Netzwerk über die Berichterstattung auf dem Laufenden. Dadurch schaffst du Öffentlichkeit für deine Kampagne und steigerst kontinuierlich ihre Reichweite. Am besten startest du deine Kampagne noch heute.

Die Nummer 1 für Online-Spendenkampagnen

security dashboard level handout mobile contact chart bar 33 customer support world 2
Schutzgarantie für Spender

GoFundMe ist der einzige Anbieter der Branche, der Kampagnen durch eine Garantie schützt.

Einfache Einrichtung

In nur wenigen Minuten hast du die Kampagne erstellt, die zu dir passt, und sie mit deinen Freunden geteilt.

0 % Nutzungsgebühr

Dank 0 % Nutzungsgebühren bleibt den Begünstigten noch mehr von der Spende.

App

Mit der GoFundMe-App können Kampagnen auch unterwegs problemlos gestartet und verwaltet werden.

Hohe Reichweite über soziale Netzwerke

Nutze die Stärke sozialer Netzwerke und mach deine Kampagne bekannt und erfolgreich!

Rund um die Uhr kompetent beraten

Unser Customer Happiness-Team beantwortet deine Fragen rund um die Uhr.