Bringt uns den Paul zurück

€4,203 of €1 goal

Raised by 82 people in 20 days
No Longer Accepting Donations
 Share on Facebook
Created November 21, 2018


Nochmals vielen Dank an alle Unterstützer!!!
Wir werden die Kampagne nun offiziell beenden.




UPDATE
:

Gestern ist das Flugzeug mit Pauls Urne in Stuttgart angekommen. Sie wird nun nach Friedrichshafen überführt. Paul hatte entsprechend seinem Wunsch eine Feuerbestattung. Diese fand  in einem Tempel in Pattaya statt.

Nach diesen turbulenten Wochen sind wir froh, dass er nun wieder bei uns in Deutschland ist, auch wenn wir uns das alles ganz anders gewünscht hätten. Nächsten Freitag werden wir Paul auf seinem allerletzten Weg begleiten.

Durch die großartige Hilfe von Euch haben wir es geschafft, ihr habt uns unseren Paul zurückgebracht!!!

Es ist unbeschreiblich, welche Hilfe wir in dieser schweren Zeit von Freunden, Kollegen, Verwandten und Bekannten erfahren durften. Wir danken Euch von ganzem Herzen für alles, was Ihr für uns getan habt.
Es tut gut zu wissen, in großer Not nicht alleine zu sein.

Ein herzliches Dankeschön nochmals auch im Namen der ganzen Familie.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Unser lieber Paul ist am 05.11.18, einen Tag vor seinem 73. Geburtstag, mit unserer Mami Gerda, mir und meinem Lebensgefährten zu einem Urlaub nach Thailand aufgebrochen. Er hat sich so sehr auf diese Reise gefreut. Es sollte etwas ganz besonderes werden.

Die lange Reise hatte uns allen zugesetzt, so dass wir uns erst einmal einen Tag ausruhen mussten. Paul ging es aber von Tag zu Tag schlechter. Er konnte immer schwerer atmen und kaum noch laufen. So blieb er meistens im Hotel auf dem Zimmer um sich auszuruhen. 

Sein Gesundheitszustand hatte sich dann innerhalb der wenigen Tage so verschlechtert, dass wir beschlossen am 11.11.18 in die Klinik in Pattaya zu gehen. Dort mussten wir einiges an Geld bezahlen, damit sie ihn überhaupt untersuchten. Dabei wurde festgestellt, dass er Wasser in der Lunge hat und dies wurde dann direkt abgelassen, um ihm die Atmung zu erleichtern. Zur weiteren Untersuchung sollte er in eine größere Klinik verlegt werden, da in der ersten Klinik nicht die nötigen Geräte für die intensive Behandlung und Versorgung vorhanden waren. Leider gestaltete sich diese Verlegung nicht so einfach: erst mussten mein Partner und ich zur zweiten Klinik fahren, um die Deckung unserer Kreditkarte zu bestätigen. Es wurden sofort 5.000 € abgebucht, bevor eine Verlegung veranlasst wurde und weitere Untersuchungen folgen konnten.

Doch damit fing die Tragik um Pauls Gesundheitszustand erst richtig an: es wurde ein Lungentumor festgestellt! Paul musste sofort auf die Intensivstation verlegt werden und wurde intubiert. Außerdem wurde noch am gleichen Tag eine Dialyse durchgeführt, da auch die Nieren großen Schaden genommen haben. Seither wird die Dialyse alle zwei Tage durchgeführt. Ein Schlauch aus seiner Lunge sichert, dass das Wasser ablaufen kann. Das Bild, welches wir täglich sehen ist schrecklich und wir können nicht viel tun. Diese Hilflosigkeit ist erdrückend und für die ganze Familie kaum auszuhalten. Hier in Deutschland warten vier Enkel und vier Urenkel darauf, dass der Opa endlich wieder nach Hause kommt und mit ihnen Quatsch macht.

Von Anfang an waren wir in Kontakt mit unseren Verwandten in Deutschland und haben um Hilfe gebeten.
Mein Bruder Armin hat von Deutschland aus  viele Telefonate mit Versicherungen, der Deutschen Botschaft und Sozialen Verbänden geführt, leider alles ohne Erfolg.
In der Familie hat jeder gegeben was er konnte. Alleine die erste Woche im Krankenhaus, inklusive aller Untersuchungen, hat bereits 16.000 € gekostet. Ein Tag Intensivpflege, die Paul dringend zum Überleben benötigt, kostet ca. 1.600 €.

Am Donnerstag, den 15.11.18 mussten wir schweren Herzens meine Mami alleine in Thailand mit ihrem schwer kranken Mann zurück lassen. Sie kann kein Englisch und ist selbstverständlich auch mit den Nerven am Ende. Der einzige Hoffnungsschimmer ist eine Krankenschwester, die Deutsch spricht und übersetzen kann. Doch sonst ist kein Dolmetscher vor Ort. Die deutsche Botschaft in Bangkok hat versucht, eine Ratenzahlung der Krankenhauskosten mit der Klinik zu vereinbaren. Aber diese hat das leider abgelehnt. Paul wird nur solange behandelt, wie Geld auf seinem Patientenkonto zur Verfügung steht. Am 20.11.18 haben wir nochmals 10.000€ nach Thailand überwiesen. Denn das Tragische ist, dass Paul und meine Mami Gerda keine gültige Auslandskrankenversicherung haben.

Jeden Tag stehen wir mehrmals in Kontakt mit Thailand und dem ADAC. Dieser organisiert den Rückflug für Paul und Mami. Doch solange er nicht stabil ist, kann er nicht fliegen. Die Ärzte des ADAC versuchen ihr Möglichstes, aber Paul ist leider nicht transportfähig. Unsere finanziellen Möglichkeiten werden spätestens am Mittwoch, 28.11.18 erschöpft sein. Bis dahin werden nochmals 5000 € fällig sein. Wir haben dann 31.000 € für Paul beschaffen können, um ihm die beste medizinische Versorgung zu ermöglichen. Wir hoffen täglich auf einen baldigen Transport. Der erste angedachte Termin für einen Rücktransport musste bereits aufgrund seines Gesundheitszustandes abgesagt werden.

Jeder Tag kostet viel Geld. Wir möchten die beiden endlich wieder bei uns zuhause haben. Hier in Deutschland, wo wir sie besser unterstützen können.

Bitte helfen Sie uns und unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende! Wir, Pauls Familie, hoffen auf Ihr Mitgefühl und eine Spende als Zeichen der Unterstützung. Jeder Euro hilft uns weiter! Unsere Möglichkeiten sind erschöpft. Aktuell sind wir bei knapp 31.000 € und es ist kein Ende in Sicht. 

Wir möchten die Beiden endlich wieder in die Arme schließen können.

Vielen Dank für Ihre Spende.

 
BRINGT UNS DEN PAUL ZURÜCK!


Hier auch noch der PayPal-Link:



Kontonummer:

+ Read More
Gestern ist das Flugzeug mit Pauls Urne in Stuttgart angekommen. Sie wird nun nach Friedrichshafen überführt. Paul hatte entsprechend seinem Wunsch eine Feuerbestattung. Diese fand in einem Tempel in Pattaya statt.

Nach diesen turbulenten Wochen sind wir froh, dass er nun wieder bei uns in Deutschland ist, auch wenn wir uns das alles ganz anders gewünscht hätten. Nächsten Freitag werden wir Paul auf seinem allerletzten Weg begleiten.

Durch die großartige Hilfe von Euch haben wir es geschafft, ihr habt uns unseren Paul zurückgebracht!!!

Es ist unbeschreiblich, welche Hilfe wir in dieser schweren Zeit von Freunden, Kollegen, Verwandten und Bekannten erfahren durften. Wir danken Euch von ganzem Herzen für alles, was Ihr für uns getan habt.
Es tut gut zu wissen, in großer Not nicht alleine zu sein.

Ein herzliches Dankeschön nochmals auch im Namen der ganzen Familie.
+ Read More
Kontonummer:
DE04651628320085854026
GENODES1OTE
Verwendungszweck: Thailand
+ Read More
Die letzten 48 Stunden haben sich leider anders entwickelt, als wir uns alle erhofften. Der Gesundheitszustand von Paul hat sich innerhalb weniger Stunden drastisch verschlechtert.
Die angegriffenen Organe haben ihren Dienst versagt. Heute Morgen sind sowohl der Puls, als auch der Blutdruck stark abgefallen.
Paul ist heute Morgen verstorben. Möge er in Frieden ruhen!
Wir sind überwältigt von der großen Unterstützung, die wir und vor allem Paul erfahren durften. Das hilft uns auch weiter in dieser noch schwereren Zeit. Wir hätten nie gedacht, dass wir so eine Welle der Hilfsbereitschaft erleben dürfen. Paul hätte das gefallen. Auch er wäre sprachlos gewesen.
Wir hätten das Geld gerne verwendet, um Paul weiterhin die beste Pflege im Krankenhaus zu ermöglichen und ihm Zeit zu verschaffen, damit er transportfähig wird. Durch seinen Tod greift leider die Rückholung durch den ADAC nicht mehr. Wir werden Paul nun auf eigene Kosten nach Hause überführen und dafür eure Spenden verwenden.
Pauls Frau Gerda, unsere Mami, ist immer noch in Thailand und muss nun das Weitere vor Ort regeln, wir unterstützen sie natürlich so gut es geht von Deutschland aus. Aber es ist eine sehr schwierige und fürchterliche Situation für alle. Wir hatten bis zuletzt die Hoffnung, Paul lebendig zurückzubekommen. Durch die ganze Situation entstehen somit immer noch Kosten, die zusätzlich anfallen. Denn eine Rückholung war ja bis jetzt in finanzieller Sicht nie eine Option, auf die wir achten mussten.
Wir sind auch weiterhin für eure Hilfe dankbar, denn wir wissen nicht, was noch alles auf uns zukommt.
Danke Euch allen!

Bringt uns den Paul zurück
+ Read More
Read a Previous Update

€4,203 of €1 goal

Raised by 82 people in 20 days
No Longer Accepting Donations
 Share on Facebook
Created November 21, 2018
Your share could be bringing in donations. Sign in to track your impact.
   Connect
We will never post without your permission.
In the future, we'll let you know if your sharing brings in any donations.
We weren't able to connect your Facebook account. Please try again later.
AM
€50
Andreas Mehr
2 days ago
AS
€50
Andreas Schlachter
4 days ago
MR
€100
Matthias Radke
4 days ago
SK
€50
Siegfried Keppeler
5 days ago
LS
€25
Lisa Schädler
5 days ago
€50
Anonymous
5 days ago
FH
€20
Frank Hess
6 days ago
€30
Felix Wesemann
6 days ago
AS
€20
Anna-Lena Schumacher
6 days ago
GH
€50
Georg Heigel
6 days ago
or
Use My Email Address
By continuing, you agree with the GoFundMe
terms and privacy policy
There's an issue with this Campaign Organizer's account. Our team has contacted them with the solution! Please ask them to sign in to GoFundMe and check their account. Return to Campaign

Are you ready for the next step?
Even a €5 donation can help!
Donate Now Not now
Connect on Facebook to keep track of how many donations your share brings.
We will never post on Facebook without your permission.